www.tus-haren.de
"Eher gewinnt Boris Becker noch mal Wimbledon, bevor der 1.FC Köln Deutscher Meister wird." (Günter Jauch)

» Meppen-Twist und Haren duellieren sich 07.09.2013
Saisonstart für die Handballer
Meppen. In der vergangenen Saison trennten die Handballer des TuS Haren und der HSG Meppen-Twist zwei Ligen. Nach dem Abstieg der Harener aus der Verbandsliga und dem Aufstieg der HSG aus der Weser-Ems-Liga treffen die klassenhöchsten Handballteams des Emslandes in der neuen Saison in der Landesliga aufeinander.

Es ist nicht verwunderlich, dass die Zielsetzungen für die Spielzeit bei beiden Teams unterschiedlich sind. Als Absteiger dürften die Harener eher einen Platz in den oberen Tabellenregionen anvisieren, während es für die HSG in erster Linie um den Klassenerhalt geht.
Hinter den Harener Handballern liegt eine intensive und recht erfolgreiche Saisonvorbereitung. Der neue Trainer Frank Kessler arbeitete intensiv an der Ausdauer, Athletik und Schnelligkeit, ehe im zweiten Abschnitt der Vorbereitung Technik und Taktik im Mittelpunkt standen. „Eine erfolgreiche Saison hängt im erheblichen Maße auch davon ab, dass alle Spieler gesund bleiben“, weiß Mannschaftsbetreuer Christoph Sträche, „für die körperliche Fitness als Grundvoraussetzung hat der Trainer bereits gesorgt.“
Nach den guten Auftritten beim vereinseigenen Turnier, wo der TuS hinter dem Oberligisten TV Cloppenburg Zweiter wurde, und der gelungenen Generalprobe beim 39:25-Sieg über die Bundesliga-A-Junioren des TV Bissendorf-Holte können die Harener dem Saisonstart optimistisch entgegensehen, Trainer Kessler warnt allerdings vor übertriebenen Erwartungen. „Mit Aussagen über den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga sollte man vorsichtig sein“, betont Kessler. Zwar vermeldete der TuS keinen Neuzugang, dennoch ist Kessler optimistisch, dass er trotz der Abgänge von Torwart André Beckmann (zu Neuenhaus/Uelsen) und Alexander Kohl (Handballpause) eine breite Bank zur Verfügung hat, weil sich einige Spieler aus der zweiten Mannschaft in der Vorbereitung für Einsätze in der „Ersten“ empfohlen haben. Zudem hat Kreisläufer Martin Giesen die Saisonvorbereitung nach seinem Kreuzbandriss ohne Probleme absolviert.

Zwei Abgänge hat auch die HSG Meppen-Twist zu verzeichnen. Trainer Michael Grundke muss künftig auf die Dienste von Linkshänder Holger Wilmes (Pause) und Jannik Rosemann (Studium in Stuttgart) verzichten. Zudem wird Sven Schmitz nach seinem Kreuzbandriss mindestens noch bis zum Oktober fehlen. Viel Talent bringen die Neuzugänge Mirco Jancowiak aus Wilhelmshaven, Andrej Kovgan (Werlte) und Jan Schneider (eigene Jugend) mit. „Sie sollen aber behutsam aufgebaut werden“, erklärt Grundke.
Viel Zeit, um sich an die neue Liga zu gewöhnen, hat sein Team aber nicht. „In der Landesliga wird deutlich körperbetonter gespielt. Da müssen wir uns schnellstmöglich anpassen“, stellt Michael Grundke klar, „wir dürfen da keine Angst zeigen, sondern müssen mit Mut und Engagement in die Aufgabe gehen.“ Die Saisonvorbereitung verlief für die HSG allerdings nur suboptimal, weil der HSG-Coach nie alle Spieler gleichzeitig im Training hatte. „Wir mussten viel improvisieren, und deshalb waren die Ergebnisse durchwachsen“, erklärt Grundke. In den Testspielen gab es Siege gegen SuS Emlichheim und FC Schüttorf II, ein Remis gegen Quitt Ankum und eine Niederlage gegen Jahn Rheine. „In diesen Spielen gab es Phasen, in denen die Abläufe schon ganz gut liefen, aber oft genug wurde uns aufgezeigt, an welchen Mängeln wir noch arbeiten müssen“, so Grundke. Bei einem gemeinsamen Trainingswochenende mit dem Verbandsligisten SG Olheim/Straßfeld aus dem Rheinland arbeitete die HSG intensiv an den Schwächen und hielt in zwei Testspielen gegen den Verbandsligisten gut mit. „Unser Spiel wird variabler und durchschlagskräftiger, wenn der komplette Kader zur Verfügung steht“, so Grundke.

Auch bei den Weser-Ems-Liga-Damen des SV Dalum verlief die Saisonvorbereitung alles andere als optimal, weil Trainer Hans Paust aufgrund von Krankheiten, Verletzungen und Urlaub nicht immer alle Spielerinnen zur Verfügung hatte. So musste Paust in den Vorbereitungsspielen immer wieder auf Spielerinnen aus der 2. Mannschaft zurückgreifen. „So konnten wir uns nicht richtig einspielen. Trotzdem hoffen wir auf eine erfolgreiche Saison“, erklärt Paust, der einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt.

Paust ist gemeinsam mit Holger Drees auch als Trainer der C-Junioren des TuS Haren im Einsatz. In ihrem zweiten Landesliga-Jahr wollen die Harener Talente an die gute Leistung der Vorsaison anknüpfen und liebäugeln mit einem Platz im vorderen Tabellendrittel. Neuland betreten hingegen die B-Junioren des TuS Haren, die mit Trainer Frank Kessler in dieser Saison ebenfalls in der Landesliga an den Start gehen.

Die Kader:

Landesliga, Herren

TuS Haren
Trainer: Frank Kessler.

Tor: Frank Janning, Tim Sträche.

Rückraum: Stefan Sträche, Tim Rohling, Valentin Schmidt, Dominik Sowada, Sven Mrotzeck, Henning Wessels, Eric Roggen, Niklas Nie.

Kreis: Martin Giesen.

Außen: Lars Wortelboer, Marcel Ludden, Valeri Karastelov.

HSG Meppen-Twist
Trainer: Michael Grundke.

Tor: Richard Telgenkämper (28), Tim Sostmann (20), Timo Hoffschröer (18).

Rückraum: Alexander Korte (27), Frank Geers (30), Holger Pieper (31), Dennis Uhlenbrock (32), Tobias Schacher (18), Joshua Hülsmann (18).

Außen: Mirco Jancowiak (19), Jens Alves (21), Daniel von Zoest (21), Malte Linnemann (18), Andrej Kovgan (20).

Kreis: Sven Schmitz (28), Timo Hämmerling (19), Jan Schneiders (16).

Weser-Ems-Liga,
Damen

SV Dalum
Tor: Anne Knief, Steffi Kuper;

Feld: Anne Bahns, Andrea Koops, Maike Nünning, Johanna Pleus, Catrin Sandern, Antje Schwindeler, Andrea Woltering, Jana Winderlich, Lena Grewe, Tina Nünning, Katrin Schmitz, Julia Lüken, Carina Cziolkowski.

Landesliga,
B-Junioren

TuS Haren
Trainer: Frank Kessler.

Tor: Julian Henzen, Marcel Hatting.

Rückraum: Jan Balcke, Philip Beimesche, Julian Wilkens, Lukas Möller.

Kreis: Luca Schür, Torren Frank.

Außen: Andreas Griesen, Jan-Malte Deermann, Lucas Menke, Niklas Lampe.

Landesliga,
C-Junioren

TuS Haren
Trainer: Hans Paust und Holger Drees.

Tor: Ole Schenk, Jan-Forian Hankofer.

Rückraum: Christopher Beimesche, Marek Poker, Lennard Drees, Daniel Draxl, Eduard Jansen, Jan Robben.

Kreis: Jannik Schür, Austin General.

Außen: Stephan Gerdes, Edgar Karastelev, Marcel Deymann.


» Quelle: Meppener Tagespost, 06.09.2013



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Zurück | Seitenanfang