www.tus-haren.de
"Eher gewinnt Boris Becker noch mal Wimbledon, bevor der 1.FC Köln Deutscher Meister wird." (Günter Jauch)

» Haren erwartet „sauberem Handball“ in Fredenbeck 17.04.2015
Haren. „Sie liegen uns, weil sie sauberen Handball spielen“, sagt Frank Kessler, Handballtrainer des TuS Haren. Nach vier Wochen Pause greift sein Team auswärts wieder ins Punktspielgeschehen ein. Auf die Frauen der HSG Meppen-Twist wartet das wohl entscheidende Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.
Verbandsliga, Herren: Bei der Reserve des VfL Fredenbeck muss der TuS Haren antreten. Die Partie wurde von Sonntag auf Samstag (17 Uhr) vorgezogen. „Favorit ist Fredenbeck, aber wir fahren da nicht chancenlos hin“, betont Kessler. Aufzupassen gilt es auf Fredenbecks Rückraumspieler Lukas Kraeft, der nach Angaben des TuS-Coaches immer für 10 bis 15 Tore pro Spiel gut ist. „Wenn es eng wird, wackelt der einen auf dem Bierdeckel aus“, bezeichnet Kessler den Fredenbecker als Ausnahmekönner. Beim 34:27-Hinspielsieg der Harener warf Kraeft 16 Tore, davon fünf vom Siebenmeterpunkt. Die personellen Sorgen der Harener sind trotz der Pause nicht geringer geworden. Verzichten müssen sie in Fredenbeck auf Stefan Sträche, Martin Giesen, Frank Geers, Valentin Schmidt und Lars Wortelboer. „Mannschaftlich stechen jetzt andere heraus, die vorher nicht so herausgestochen haben“, hat Kessler eine Trotzreaktion erkannt. – Abstiegsduell für HSG Meppen-Twist: Haren erwartet „sauberem Handball“ in Fredenbeck | noz.de - Lesen Sie mehr auf: http://www.noz.de/lokales/el-sport/artikel/566419/haren-erwartet-sauberem-handball-in-fredenbeck


» Quelle: noz.de, 17.04.2015



» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Zurück | Seitenanfang